MR. OLYMPIA - FINALE

Der alte und neue Mr. Olympia heißt Jay Cutler! Vor etwa 7.000 Zuschauern, in der nicht ganz voll besetzten Orleans Arena, konnte sich Jay gegen stärkste Konkurrenz durchsetzen. Der heutige Sieg bedeutet für Jay den insgesamt vierten Mr. Olympia Titel. Jay konnte sich im Vergleich zur gestrigen Vorwahl noch einmal steigern und präsentierte ein Gesamtpaket für das er von der Jury mit dem Mr. Olympia Titel belohnt wurde. Phil Heath, der in persönlicher Bestform angetreten war, hätte durchaus den Mr. Olympia Titel verdient. Phil war ultra-massig, prall und präsentierte eine sensationelle Muskelhärte. Auf Platz 3 kam Branch Warren, der sich im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich gesteigert hatte. Branch war mit seiner Platzierung sichtbar unzufrieden und viele Fans in der Orleans Arena ebenfalls. Dexter Jackson musste sich verdientermaßen mit Platz 4 zufrieden geben. Dexter konnte zu Beginn der gestrigen Vorwahl nicht überzeugen, verbesserte sich dann aber zusehends. Insgesamt war er jedoch von seiner Topform deutlich entfernt und konnte vor allem in punkto Muskelmasse nicht mit Branch, Phil und Jay mithalten.

 

Für die Sensation aus Deutscher Sicht sorgen Dennis Wolf und Ronny Rockel! Beide präsentierten sich in sensationeller Form, kämpften sowohl in der Vorwahl als auch im Finale für den Einzug in die Top 6. Mit Platz 5 ist Dennis Wolf ein erfolgreiches "Comeback" gelungen. Ronny Rockel komplettierte das Finale mit Platz 6. Kai Greene verpasste mit Platz 7 den Einzug ins Finale und wurde dafür zu Recht für seine mittelmäßige Leistung abgestraft. Kai war extrem massig, erreichte jedoch bei weitem nicht die Muskelschärfe, die man von ihm gewohnt ist. Victor Martinez brachte ebenfalls nicht die notwendige Muskelhärte für eine Finalplatzierung. Zudem schien er lethargisch und präsentierte sich ohne jeglichen Kampfgeist. Toney Freeman war weit entfernt von seiner Bestform, wirkte flach und zeigte wenig Muskeldetails. Trotz seiner mittelmäßigen Leistung kam er auf Platz 9. Der letzte Top 10 Platz ging an Hidetada Yamagishi, der mit einer sehr guten Kür und einem guten Kombination aus Muskelmasse und Definition überzeugen konnte.

 


 Top 10 Mr. Olympia

 

 

1. Jay Cutler


1. Jay Cutler - 11. Jay Cutler - 21. Jay Cutler - 31. Jay Cutler - 41. Jay Cutler - 51. Jay Cutler - 6

 

2. Phil Heath


2. Phil Heath - 12. Phil Heath - 22. Phil Heath - 32. Phil Heath - 42. Phil Heath - 52. Phil Heath - 6

 

3. Branch Warren


3. Branch Warren - 13. Branch Warren - 23. Branch Warren - 33. Branch Warren - 43. Branch Warren - 53. Branch Warren - 6

 

4. Dexter Jackson


4. Dexter Jackson - 14. Dexter Jackson - 24. Dexter Jackson - 34. Dexter Jackson - 44. Dexter Jackson - 54. Dexter Jackson - 6

 

5. Dennis Wolf


5. Dennis Wolf - 15. Dennis Wolf - 25. Dennis Wolf - 35. Dennis Wolf - 45. Dennis Wolf - 55. Dennis Wolf - 6

 

6. Ronny Rockel


6. Ronny Rockel - 16. Ronny Rockel - 26. Ronny Rockel - 36. Ronny Rockel - 46. Ronny Rockel - 56. Ronny Rockel - 6

 

7. Kai Greene    /   8. Victor Martinez   /   9. Toney Freeman   /   10. Hidetada Yamagishi


7. Kay Greene8. Victor Martinez9. Toney Freeman10. Hidetada Yamagishi



Seite 1 von 24

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24

DSC_6112DSC_6111DSC_6110DSC_6108DSC_6107DSC_6106DSC_6105DSC_6104DSC_6113DSC_6114DSC_6115DSC_6116DSC_6117DSC_6118DSC_6119DSC_6120DSC_6121DSC_6122DSC_6123DSC_6124

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24